4. Generationenübergreifendes Wohnen – Solidarische Ökonomie zwischen den Generationen

staufen4

Generationenübergreifendes Wohnen

Es gilt, Familien für dieses Projekt zu gewinnen und dazu setzen wir planerische, ökonomische und soziale Mittel ein. Hierzu werden bereits im Vorfeld Weichen gestellt. Bei der Kostenfeststellung der einzelnen Wohnungen werden Familienwohnungen im Rahmen einer internen Kostenumverteilung subventioniert.
Ältere Interessierte, mit einer klaren Vorstellung zum Thema Wohnen in der nächsten Lebensphase, finanziell gut aufgestellt, finden sich überwiegend als Erstbewerber und würden oft auch schnell ein Gebäude füllen. Familien, oft auch kapitalschwächer, orientieren sich an anderen Zielen, auch um die Interessen der Kinder zu wahren. Bei GenerationenWohnen Staufen werden Familienwohnungen für Familien mit Kindern vorgehalten: Maisonett- und großzügige Geschosswohnungen, die meisten im Erdgeschoss und mit Gartenanteilen. (in den Plänen als Familienwohnung ausgewiesen)

Der Grundstückskauf: Im Gegensatz zu den Familienwohnungen weisen alle anderen Wohnungen in der Kostentabelle ungleich höhere Einstiegssummen aus. Bei Beitritt ist dieser Betrag Ihre Gesellschaftseinlage in die Planungsgemeinschaft und zugleich die erste Teilzahlung für Ihre Wohnung. Mit dem Beitritt und der damit verbundenen Reservierung Ihrer Wohnung beteiligen Sie sich an einem zeitnahen Grundstückskauf. Auf diese Weise kommen wir auch der Stadt Staufen entgegen, die sich einen frühzeitigen Verkauf des Grundstücks wünscht.

Die Bindung beim Wiederverkauf einer Wohnung: Eine projektintern geförderte Familienwoh-nung erhält eine vertragliche Bindung, so dass ein Verkauf innerhalb der ersten 15 Jahre nur an eine Familie mit Kindern zur Eigennutzung und zum Gestehungspreis erfolgen kann. Bei Nichteinhaltung wird die Subventionssumme als Nachtragszahlung an die Baugemeinschaft (dann WEG) fällig. Auch die Stadt Staufen kann bei Veräußerung innerhalb dieses Zeitraums ein Wiederkaufrecht geltend machen (siehe Vergaberichtlinien der Stadt Staufen).

Die soziale Bindung für Investoren: Kauft ein Investor eine Familienwohnung, dann bekommt er die interne Quersubventionierung nur, wenn er sich verpflichtet, eine tragbare Miete anzusetzen und sich bei einer Mietpreiserhöhung an den Vorgaben des Preisindexes für Lebenshaltungskosten, veröffentlicht vom Statistischen Bundesamt in Wiesbaden, zu orientieren. Diese Bindungen werden dann auch vertraglich oder mit Grundbucheintrag fixiert.